Mac OS X: Launch Agent tilgen | c’t

Das Progrämmchen gehört zu Vodafone Mobile Connect, einer Software-Suite für den Internet-Zugang per UMTS-USB-Adapter, die im Ordner „Programme“ liegt. Anscheinend dient es auf dem Mac nur dem Zweck, die von manchen USB-Sticks mitgebrachten Massenspeicherlaufwerke auszuwerfen, die Windows-Software enthalten. Wenn Sie das Kontextmenü der Applikation „Vodafone Mobile Connect“ öffnen (Rechtsklick auf das Icon) und dann den Eintrag „Show Package Contents“ auswählen, finden Sie den Plagegeist im Unterordner Contents, Resources, Specific. Löschen Sie ihn aber nicht, es gibt einen eleganteren Weg – das Programm wird nämlich wie viele andere Hintergrunddienste über den LaunchDaemon gestartet, und die Startanweisungen bezieht der LaunchDaemon vom zugehörigen LaunchAgent (eine XML-Datei).

Wenn der LaunchDaemon den Mac_SwapperDemon nicht findet – weil dieser gelöscht ist –, versucht er es dennoch immer wieder im Abstand von zehn Sekunden und schreibt daher das Systemprotokoll mit Fehlermeldungen voll. Um dem Spuk ein Ende zu machen, entfernen Sie die Datei cn.com.zte.usbswapper.plist (den LaunchAgent) aus dem Ordner /Library/LaunchAgents/ der Boot-Partition Ihres Macs. Ab dem nächsten Einbuchen wird das Programm nicht mehr gestartet, Vodafone Mobile Connect läuft aber ungestört.

via Mac OS X: Launch Agent tilgen | c’t.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>