Archiv der Kategorie: Tools

Expected FS format ‘2’; found format ‘3’

Wenn man diese Meldung beim Zugriff auf ein Repository erhält, so bedeutet dies, dass die Version mit der das Repository erstellt wurde sich von der Version des zugreifenden Clients unterscheidet.

Abhilfe hat bei mir das Upgrade des Cients und seine Tools auf die neueste Version gebracht.

Ermitteln der aktuellen Version:

svn --version

Wo finde ich die neueste Version? (binary Packages)
http://subversion.apache.org/features.html

Für mac OSX 10.5
http://www.open.collab.net/downloads/community/

  1. dmg ausführen
  2. im Terminal Umgebungsvariablen anpassen
    export PATH=/opt/subversion/bin:$PATH
  3. fertig.
svn --version

macbook:~ ingoreschke$ svn –version
svn, version 1.6.11 (r934486)
compiled Apr 20 2010, 17:01:38

Copyright (C) 2000-2009 CollabNet.
Subversion is open source software, see http://subversion.tigris.org/
This product includes software developed by CollabNet (http://www.Collab.Net/).

The following repository access (RA) modules are available:

* ra_neon : Module for accessing a repository via WebDAV protocol using Neon.
– handles ‘http’ scheme
– handles ‘https’ scheme
* ra_svn : Module for accessing a repository using the svn network protocol.
– with Cyrus SASL authentication
– handles ‘svn’ scheme
* ra_local : Module for accessing a repository on local disk.
– handles ‘file’ scheme
* ra_serf : Module for accessing a repository via WebDAV protocol using serf.
– handles ‘http’ scheme
– handles ‘https’ scheme

macbook:~ ingoreschke$

Quellen und Resourcen:
http://svnbook.red-bean.com/
http://www.open.collab.net/downloads/community/
http://subversion.apache.org/features.html
http://www.opensource.apple.com/source/subversion/subversion-33/subversion/notes/repos_upgrade_HOWTO

http://bytes.com/topic/unix/answers/868523-svn-expected-fs-format-2-found-format-3-a

^M in VIM entfernen

Wenn man Textdateien die unter Windows erstellt wurden mit dem VIM bearbeitet dann befindet sich häufig am Ende einer Zeile ein ^M. Windows benutzt für einen Zeilenumbruch die Steuerzeichen CR LF (carriage return followed by linefeed)
Vim geht davon aus das eine Datei im Unixformat codiert ist. Jedses CR wird deshalb als ^M (CR = Ctrl-M) angezeigt.
Mit folgendem Befehl läßt sich das CR entfernen:

:%s/^M/\r/g

Man erzeugt ein ^M in der Komandozeile mit <ctrl>+ V und <ctrl>+M

Quellen:

Navigation in einer Datei mit VIM

In VIM kann man sich auf vielen Arten bewegen. Bewegt wird sich immer im Kommand- modus. Das ist der Standardmodus (wenn man nicht im Komannd-modus ist gelangt man durch drücken der ESC-Taste dort hin).  Man kann sich bspw. einfach mit den Pfeiltasten bewegen, so wie man das aus anderen Editoren gewohnt ist. Oder aber mit den Buchstaben hjkl.
h – nach links
l – nach rechts
j – nach unten
k – nach oben

Aber warum sollte man sich mit diesen auf den ersten Blick wenig intuitiven Tasten bewegen?
Unter VIM können alle Befehle kombiniert werden.

Hier ein Beispiel:
d steht für löschen.
d10l - lösche die nächsten 10 Zeichen.
d2j – lösche die nächsten 2 Zeilen

Die Groß,- und Kleinschriebung bei den VIM-Befehlen ist von Bedeutung.

G – geh zum Ende der Datei
gg – geh zum Anfang der Seite
150G – geh zu Zeile 150
H – setze den Cursor an die höchste Stelle im aktuell sichbaren Bereich.
M – setze den Cursor auf die Mitte im aktuell sichbaren Bereich.
L – setze den Cursor an die niedrigste Stelle im aktuell sichbaren Bereich.